Mitte April schon? Da war doch was … Stimmt! Jetzt ist SPARGELZEIT!
Egal ob weiß, grün oder sogar violett, es bleibt ein und dieselbe Pflanze, die uns besonders köstlich schmeckt: Asparagus officinalis.

Außerdem macht Spargel schlank – nur so nebenbei erwähnt ;). Denn das feine Gemüse hat wenig Kalorien (vorausgesetzt, Ihr verzichtet auf die Sauce Hollandaise) und wirkt entwässernd. Und gesund sind die Stangen auch noch – als wahrer Tausendsassa enthält Spargel Vitamin C, E und Betakarotin, zudem viel Eisen, Magnesium, Kalium, Kalzium und ein bisserl Kupfer und Saponine, denen eine krebshemmende Wirkung zugeschrieben wird. Vitamin B beruhigt die Nerven, hilft gegen Müdigkeit und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Ach ja … zum Thema „in Schwung bringen“: Schon bei den alten Römern galt Spargel als Aphrodisiakum ;)

Beim BR gibt’s übrigens tolle Info’s und ein Quiz rund um den Spargel:
http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/ernaehrung/spargel-quiz100.html
http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/ernaehrung/gesunder-spargel-spargel-tipps104.html

In diesem Sinne: Ran an den Spargel …

Weißer Spargel mit Wiesenkräutern und Walnuss
Weißer Spargel mit Wiesenkräutern und Walnuss

Wer von Euch gern mit Wald- und Wiesenkräutern kocht, dem empfehlen wir unseren

Spargel mit Kräuterkruste

1 kg weißer Spargel, Salz, Zucker
1 Handvoll Wildkräuter (Bärlauch, Giersch, Vogelmiere)
30 g Butter, Pfeffer, 2 EL gehackte Walnusskerne
Für die Butterbrösel:
50 g Butter, 2–3 EL Semmelbrösel

Den Spargel schälen und putzen. Knapp mit Wasser bedeckt, mit etwas Salz und Zucker gewürzt, bissfest garen. Abtropfen lassen.
Die Wildkräuter waschen, putzen, gut abtropfen lassen und grob hacken. In der heißen Butter schwenken und würzen. Die Walnusskerne zufügen.
Für die Butterbrösel die Butter schmelzen, die Semmelbrösel dazugeben und goldbraun rösten.
Den Spargel auf eine Platte geben und mit den Kräutern und den Butterbröseln anrichten.

 

Spargel mal als Antipasti
Spargel mal als Antipasti

Wir mögen das Frühlingsgemüse auch gerne als

Spargelantipasti!

Ihr nehmt 600 g weißen/violetten/grünen Spargel, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Olivenöl,
Salz, Pfeffer, 80 ml weißen Balsamico
300 g Austernpilze, 300 g Cocktailtomaten

Den Spargel putzen und schälen – die grünen Stangen braucht Ihr nicht schälen – und in ca. 6 cm lange Stücke schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und klein schneiden. Die Spargelstücke mit dem Knoblauch im heißen Öl anbraten und würzen. Balsamico zufügen und zugedeckt knapp bissfest garen.
Die Austernpilze putzen, grob zerkleinern und zum Spargel geben. 5 Min. mitgaren. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren, ebenfalls zum Spargel geben und kurz erhitzen.
Lauwarm mit einem Glaserl Wein als Vorspeise geniessen.

 

Spargel - knusprig umhüllt
Spargel – knusprig umhüllt

Zu guter Letzt haben wir noch ein etwas gehaltvolleres Rezept für Euch ;)

Panierte Spargelröllchen

je 4 weiße und grüne Spargelstangen, Salz, Zucker
4 Scheiben Käse, 4 Scheiben gekochter Schinken

Für die Panade braucht man
2 Eier, 2 EL Sahne, Mehl, Semmelbrösel
und Butterschmalz zum Ausbacken

Den weißen Spargel schälen und putzen, den grünen Spargel waschen und putzen. Knapp mit Wasser bedeckt, mit etwas Salz und Zucker gewürzt, bissfest garen. Abtropfen lassen.
Je eine Scheibe Käse auf eine Scheibe Schinken legen. Eine weiße und eine grüne Spargelstange daraufgeben und zusammenrollen.
Für die Panade die Eier mit der Sahne und etwas Salz verrühren. Die Röllchen zuerst in Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in Semmelbröseln wenden.
In reichlich heißem Butterschmalz ausbacken. Mit einem bunten Blattsalat servieren.

 

Tagged on: