Neulich waren wir von MILCHLAND BAYERN zu einem Supperclub in Nürnberg eingeladen. Wisst Ihr, was das ist??? Das Prinzip ist ganz schnell erklärt: ein begeisterter Koch lädt - meist bei sich zuhause – Leute, die er nicht zwingend vorher kennengelernt hat,  zum Essen ein. Also ein gemeinschaftliches Abendessen in privater Atmosphäre und tolle Möglichkeit neue Leute kennenzulernen.
In unserem Fall waren ein paar Foodblogger eingeladen und der Gastgeber Uwe Spitzmüller von www.highfoodality.com, kochte ein tolles mehrgängiges Menü – jedes Gericht mit mindestens einer Komponente eines Milchprodukts.

Wir können Euch sagen, er hat sich so eine Mühe gemacht, es war unglaublich. Los ging es mit einem feinen Knoblauchsud mit Sahne. Es folgten feine Lauchteilchen auf Miso-Crème, köstliche, selbstgemachte Butter mit frischem Brot, gebratener Salat mit Buttermilchdressing, verschiedene Kompositionen von Kohlrabi, ein, mit flüssigem Eigelb gefüllter Ravioli auf Trüffel-Sahne-Specksoße – seitdem sind wir am Überlegen, wie man es schafft, einen Ravioli mit flüssigem Eigelb zu füllen – eine super köstliche Entenbrust mit Variationen von Sellerie – wir haben zum ersten Mal in unserem Leben geräucherten Sellerie gegessen. Danach ging es immer noch weiter mit einem wunderbar würzigen Blauschimmelkäse mit kandiertem Selleriestangerl und als krönenden Abschluss gab es ein Dessert namens "Milch und Honig". Besonders raffiniert dabei war der getrocknete Milchschaum.

Wow! Insgesamt ein 9-Gänge-Menü! Uwe hat auf seinem Blog einen lesenswerten Eintrag (und viel schönere Fotos) über den gelungenen Abend verfasst und verrät natürlich auch das ein oder andere Rezept: SUPPERCLUB NÜRNBERG
Interessant waren natürlich auch die netten Gespräche und der Austausch. Der eine Foodblogger hat eine Leidenschaft fürs Brot backen. Die andere für die Küche weltweit oder für witzige Backideen und so ging es einfach rund ums Essen.

Tagged on: