Was kommt nach der Festtagsschlemmerei?

Für Weihnachten habt Ihr sicher schon Euer Festessen zusammengestellt, darum gibt es heute zwei köstliche Rezepte für die Tage nach den Feiertagen! Einmal unser Knödel-Carpaccio, falls noch ein paar Knödelchen da sind, und unseren ultimativen Power-Wurstsalat. Denn durch die Kombination aus Äpfeln und Meerrettich ist er einfach ideal für die kalten Wintertage. Die Äpfel bringen Vitamine und die Schärfe des Meerrettichs ist jetzt optimal gegen die unzähligen Viren, die gerade durch die Gegend sausen. Außerdem macht ja bekanntermaßen sauer lustig und da passt der Wurstsalat bestens. Aber wusstet Ihr, dass das Sprichwort gar nicht stimmt? Denn in Wirklichkeit heißt es: „Sauer macht glustig“, also wieder hungrig, und dann passt der Salat ja erst recht für die nächsten Feiertage zu Neujahr ;)

Pikanter Apfel-Wurstsalat

Dressing: 6 EL Weißweinessig, 6 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer, 2 EL frisch geriebener Meerrettich
Salat:  2 Äpfel, 500 g Fleischwurst, dünn geschnitten
Salatblätter, frisch geriebener Meerrettich, 1 EL Schnittlauch

Die Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren.
Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. In dünne Spalten schneiden und sofort unter das Dressing heben.
Die Fleischwurst in Streifen schneiden und zu den Äpfeln geben. 30 Min. ziehen lassen.
Die Salatblätter waschen und trocken schleudern. Auf Tellern auslegen. Den Salat darauf anrichten. Etwas Meerrettich darübergeben und mit dem Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp: In gut sortierten Supermärkten gibt es geraspelten Meerrettich im Glas zu kaufen!

Herzhaftes Knödel-Carpaccio

4 kalte Semmelknödel, 200 g Romadur, 1 rote Zwiebel
200 g Blattsalate, ½ Rettich, 2 Essiggurken, Kresse
Dressing: 3 EL Weißweinessig, 4 EL Rapsöl, 2 TL Weißwurstsenf, Salz, Pfeffer, Zucker

Die Knödel und den Romadur in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
Die Blattsalate waschen, putzen und trocken schleudern. Den Rettich schälen und in dünne Scheiben schneiden. Beides auf einem großen Teller oder Brett anrichten.
Knödel- und Romadurscheiben mit den Zwiebelringen im Wechsel darauf auslegen. Die Essiggurken in Scheiben schneiden. Mit der Kresse auf dem Carpaccio anrichten.
Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und über das Carpaccio träufeln.