Die Guten ins Töpfchen … WINTERGEMÜSE kommt jetzt in den Topf

Die Guten ins Töpfchen … WINTERGEMÜSE kommt jetzt in den Topf

… die schlechten ins Kröpfchen! Wir halten uns zur Zeit an Grimms Märchen. Bei uns kommen zwar nicht Aschenputtel, Schneewittchen & Co. in den Kochtopf, aber wir haben für die Broschüre, die wir für das Kompetenzzentrum für Ernährung und für den Bayerischen Bauernvernband erstellen durften, ganz tief in die Märchenkiste gegriffen :) Herausgekommen sind viele köstliche Rezepte mit Pastinaken, Schwarzwurzeln

KRAUTKRAPFEN und ALMKNÖDEL

KRAUTKRAPFEN und ALMKNÖDEL

Wer in den Bergen unterwegs ist, freut sich umso mehr auf eine genussvolle Stärkung. Wir haben für Euch einige Rezepte für eine zünftige Hüttenküche daheim :) Mehr regionale Rezepte aus Bayern gibt’s übrigens in unserem Kochbuch BAYRISCH KOCHEN FÜR FREUNDE! Krautkrapfen – eine Allgäuer Spezialität Nudelteig: 400 g Mehl, Salz, 3–4 Eier Füllung: 600 g Sauerkraut, 150 g roh geräuchertes Wammerl,

Tolle KNOLLE

Tolle KNOLLE

Hurra, die deutschen Kartoffeln sind da! Oder sollen wir lieber Erdäpfel, Bodaggn oder Grumbeere sagen? Kartoffeln liebt bei uns einfach jeder und wenn es von April bis Juni keine ideale Ware mehr gibt, dann sehnen wir uns die erste deutsche Ernte von Frühkartoffeln so richtig herbei. Ja, die Kartoffel – es ist doch unglaublich, wie viele verschiedene Namen sie in

An die Stangen, fertig, los … SPARGELZEIT!

An die Stangen, fertig, los … SPARGELZEIT!

Mitte April schon? Da war doch was … Stimmt! Jetzt ist SPARGELZEIT! Egal ob weiß, grün oder sogar violett, es bleibt ein und dieselbe Pflanze, die uns besonders köstlich schmeckt: Asparagus officinalis. Außerdem macht Spargel schlank – nur so nebenbei erwähnt ;). Denn das feine Gemüse hat wenig Kalorien (vorausgesetzt, Ihr verzichtet auf die Sauce Hollandaise) und wirkt entwässernd. Und

STECKRÜBE – meine große Liebe

STECKRÜBE – meine große Liebe

Vor ein paar Jahren habe ich die Steckrübe entdeckt und ganz schnell auch die Vielfalt, die dieses Gemüse in die Küche bringt. Besonders bei uns in Süddeutschland gehört sie ja eher zu den weniger bekannten Gemüsesorten. Was ich total schade finde, denn sie schmeckt einfach in so vielen Variationen. Lange hatte sie ja den Ruf eines „Arme-Leute-Essens“, denn als im

ROTE RÜBEN bunt gefächert.

ROTE RÜBEN bunt gefächert.

Ich geb’s ja zu… Rote Rüben oder Rahnen – wie sie bei uns auch heißen – polarisieren. Entweder man mag sie oder eben nicht. Und ich bin ehrlich: Bisher gehörten Rahnen nicht unbedingt zu meinem Lieblingsgemüse. Diese vakuumverpackten, fertig-gegarten Rübenpackerl vom Supermarkt konnten mir eher gestohlen bleiben. Das hat sich allerdings grundlegend geändert, als ich bei einem der letzten Murnauer