Sommerzeit = Kirschzeit

Kirschen schmecken am besten als Frischobst direkt vom Baum, denn dann sind sie am knackigsten. Im Supermarkt erhält man häufig Früchte aus Südeuropa, dabei wachsen die kleinen roten Früchte in vielen Regionen Deutschlands! Wer also Kirschen aus der Region kaufen möchte, geht am besten auf den Wochenmarkt oder kauft direkt beim Obstbauern. Im Kühlschrank halten sie sich einige Tage, dabei ist aber wichtig, sie nicht zu entstielen und erst kurz vorm dem Verzehr zu waschen.

Gut zu wissen:

Kirschen rot – Spargel tot

Die alte Bauernregel bringt es ganz einfach auf den Punkt, denn die Spargelsaison endet spätestens am Johannitag (24.06.) und genau um diese Zeit werden in Franken und am Bodensee die Kirschen erntereif. Sie läuten nach den Erdbeeren den Sommer so richtig ein und nun heißt es einfach nur: Genießen! Jetzt sind auch die längsten Tage des Jahres und auch diese werden langsam schon wieder kürzer – aber zum Glück noch kaum spürbar.

Zu Kirschen kein Wasser trinken …

sonst platzt der Bauch oder Du bekommst furchtbar Bauchweh! Der Spruch stammt noch aus Großmutters Zeiten und hat wohl eher mit der damaligen Brunnenwasserqualität zu tun als mit der Kombi "Kirschen + Wasser".

Kirschkernweitspucken

Wer von Euch hat sich als Kind auch ein Duell mit den Nachbarskindern im Kirschkernweitspucken geliefert? Dazu gibt es seit 1974 jedes Jahr eine Weltmeisterschaft auf der Annakirmes in Düren. Der Rekord liegt bei 21,71 m! Also übt ein wenig und wer weiß, vielleicht seid Ihr auch einmal bei dem Wettbewerb dabei. Tja, unsere Versuche waren ziemlich dürftig, daher genießen wir einfach diese köstlich, knackigen Kirschen, denn die Zeit der Ernte ist ja in wenigen Wochen schon wieder beendet.

Quarkpudding mit Kirschen

500 ml Milch, 50 g Zucker, 1 Pck. Vanillepuddingpulver
250 g Quark (20 %)
400 g Kirschen
Zum Verzieren: Zitronenmelisse

Aus Milch, Zucker und Puddingpulver nach Anleitung einen Pudding kochen. Abkühlen lassen und den Quark unterrühren.
Die Kirschen waschen und entsteinen. Klein schneiden und einige Stücke zum Verzieren beiseitelegen.
Die restlichen Kirschen in Gläser verteilen. Den Pudding darübergeben. Mit Kirschen und Zitronenmelisse verzieren und bis zum Verzehr kühl stellen.

Kirschkuchen mit Schmand

Füllung:
500 ml Milch, 1 Pck. Vanillepuddingpulver, 2 EL Zucker
Rührteig:
125 g Butter, 125 g Zucker, 1 EL Vanillezucker
1 Ei, 150 g Mehl, 1 TL Backpulver
Belag:
1 Glas Kirschen (à 350 g)
200 g Schmand, 1 EL Zucker
Dekor: Zimt

Aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anleitung einen Pudding kochen.
Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform (28 cm Ø) streichen.
Den Pudding auf dem Rührteig verstreichen. Die Kirschen abtropfen lassen. Über den Pudding verteilen und ca. 50 Min. bei 180 °C (160 °C) backen.
Den Schmand mit dem Zucker verrühren und sofort auf den heißen Kuchen geben. Vorsichtig verstreichen und mit etwas Zimt bestreuen.

Tagged on: