Schnell & unkompliziert: Biskuitrolle
Schnell & unkompliziert: Biskuitroulade

Leicht und luftig ist er, der Biskuit, und somit die Grundlage für fast alle Tortenrezepte. Oder wie wäre es mit einer feinen Roulade? Wir liiiiiieben einfach Rouladen, sie gehen schnell und, wenn Ihr unsere Tipps beachtet, auch ganz unkompliziert!

Ohne Eier geht beim Biskuit gar nix! Bei einer Roulade sollten es schon 5 Stück sein. Trennen – ja oder nein, das ist hier die Frage oder besser gesagt, da scheiden sich die Geister. Ich trenne NIE! Allerdings habe ich auch immer hervorragende Eier und ich finde, da gibt es gewaltige Unterschiede. Ich rühre die 5 Eier mit dem Zucker immer super, super schaumig. Siebe das Mehlgemisch hinein, hebe es unter die Schaummasse, dann alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ab in den Ofen.

Oft liest man, ja keine Umluft, diese würden den Biskuit trockener machen. Papperlapapp, meine Eltern hatten jahrelang einen Herd, da gab es nur Umluft und ich kann mich nicht erinnern, dass mir der Biskuit dort jemals irgendwie ausgetrocknet vorkam. Wichtig ist eine höhere Hitze als bei anderen Kuchen und jetzt kommt unser ultimativer Tipp, damit eine Roulade nicht bricht:

Wenn der Biskuit aus dem Ofen kommt, dann stürzt Ihr ihn auf ein mit Zucker ausgestreutes Tuch, zieht das Backpapier ab, legt es wieder darauf und gebt das Blech darüber. So lasst Ihr den Biskuit auskühlen und rollt ihn dann auf. Auf diese Weise bekommt Ihr eine wunderbar elastische Roulade.

Ein schnelles Rezept haben wir auch gleich für Euch parat:

Mandarinen-Sahneroulade

Für den Biskuit:
5 Eier, 100 g Zucker, 1 EL Vanillezucker
100 g Mehl, ½ TL Backpulver, 30 g Speisestärke
Zum Bestreuen: 1–2 EL Vanillezucker
Die Füllung besteht aus:
1 Dose Mandarinen (à 175 g), 500 g Sahne
Zum Bestäuben: Puderzucker

Leicht & luftig – Biskuitrolle mit Sahnefüllung
Leicht & luftig – Biskuitroulade mit Sahnefüllung

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und backen.
Backzeit: 10 bis 12 Min. bei 200 °C (180 °C)
Die Biskuitplatte sofort nach dem Backen auf ein mit Vanillezucker bestreutes Tuch stürzen. Das Backpapier abziehen und das heiße Backblech für 15 Min. auf die Biskuitplatte legen. Anschließend mit dem Tuch aufrollen und abkühlen lassen.
Die Mandarinen abtropfen lassen, einige für die Garnitur beiseitelegen. Die Sahne steif schlagen, etwas davon zum Verzieren kühl stellen.
Die Biskuitroulade ausrollen. Die Sahne darauf verstreichen. Die Mandarinen darüber verteilen und die Roulade wieder aufrollen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Sahnetupfen und Mandarinenstückchen verzieren.

Tipp: Jetzt gibt’s bald wieder fruchtige, saftige Erdbeeren aus Deutschland :) das ist natürlich auch was Feines für die Füllung!

Tagged on:                         

2 thoughts on “BISKUIT – der beliebte Luftikus

  • 08/05/2015 at 13:47
    Permalink

    Liebe Susanne,
    vielen Dank für Deine Nachricht. Ich überlege schon seit gestern, was das Problem sein könnte. Fällt er in der Mitte zusammen? Dann ist meiner Meinung die Hitze ungleichmäßig.
    Ich habe auch seit ein paar Monaten einen neuen Herd und zwar einen teueren Miele, aber die Hitze ist dermaßen ungleichmäßig, dass ich mich über den Herd mehr ärgere als freiue :(
    Viele Grüße
    Silvia

  • 07/05/2015 at 7:25
    Permalink

    Guten Morgen, Silvia!
    Biskuit ist auch mein Lieblingsteig! Es hat zwar eine Weile gedauert, weil man ja schon ein paar Dinge beachten muß, aber dann…! Ich bin auch immer erstaunt, wie schnell z. B. eine Roulade gezaubert ist!!
    Seit ich einen neuen Backofen habe, fällt mir allerdings mein Biskuit in der Springform zum Ende der Backzeit zusammen:-( Da ich eine supergute Form habe, weiß ich nicht, was ich noch abändern kann!! Weißt du was??
    Liebe Grüße aus dem Losacker nach Ramsau von
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.