Neues Kochbuch von der Hauswirtschafterei

In wenigen Tagen starten wir wieder nach Berlin zur Grünen Woche, die Kiste mit den ganzen Utensilien ist schon lange gepackt und hat per Spedition ihre Reise in unsere Hauptstadt bereits angetreten.
Dreimal haben wir sie wieder umgepackt, damit wir auch alles unterbringen. Wisst Ihr, warum sie so voll war? Weil wir einige Bücher unseres neuesten Werkes → FRISCHE BAYERISCHE LANDKÜCHE, es erscheint beim Dorling Kindersley-Verlag, dabei haben. Eigentlich gibt es das Buch erst Ende Januar, aber wer auf die Grüne Woche kommt, kann eines der ersten Exemplare, die quasi noch druckfrisch sind, erwerben. Es ist unser erstes Hardcover-Buch und wir sind ehrlich extrem stolz darauf. Aber sie haben natürlich auch Platz in der Kiste gebraucht :)

Geschichten, die das Leben schreibt

Doch wie sind wir zu so einem großen Verlag wie dem DK-Verlag gekommen? Also nicht wir sind zu ihm gekommen, sondern quasi er auf uns. Vor zwei Jahren hat die Abendschau des Bayerischen Fernsehens mit uns die Zubereitung einer Hühnersuppe, als Mittel gegen Infekte, gedreht. Das Rezept war aus unserem Kochbuch → BAYERISCH SUPERFOOD. Die zuständige Redakteurin war von dem Beitrag so begeistert, dass sie ihn gleich noch für die Radiosendung „Notizbuch“ bei Bayern 2 umgewandelt hat und was passierte dann? Monika Schlitzer, die Geschäftsführerin der deutschen DK-Niederlassung, lag mit einem grippalen Infekt nieder und hörte Radio. Wir haben sie gleich so begeistert, dass sie uns noch vom Krankenbett aus eine Mail geschickt hat. Vor knapp zwei Jahren haben wir uns zum ersten Mal getroffen und waren uns gleich über das Thema einig.

Frische bayerische Landküche

Es war ganz klar, dass wir bei der regionalen Küche bleiben, sie passt einfach zu uns. Es war diesmal natürlich auch super spannend, für so einen großen Verlag zu arbeiten, aber wir hatten auch hier sehr viel Freiheit, die wir für unsere Kreativität auch brauchen. Sicher überlegt Ihr jetzt, warum fast zwei Jahre ins Land gingen, bis das Buch erscheint. Nun ja, wir hatten natürlich bereits andere Aufträge am Laufen wie unser Weihnachtsheft, die „Alle lieben“-Bücher und „So kocht Deutschland im kühnen Norden“. Wir wollten das Buch einfach nicht so dazwischen zwängen, sondern uns genügend Zeit lassen.

Erster Blick ins Kochbuch

Jetzt ist es soweit und unsere Familienmitglieder und noch ein paar andere, die schon einen Blick ins die "Frische bayerische Landküche" geworfen haben, sind begeistert. Nun, so ein Hardcover-Buch hat schon was und die Fotos sehen super aus, da die Seiten natürlich größer sind.
Falls wir Eure Neugierde geweckt haben, gibt es schon mal einen Blick ins Buch. Ihr könnt es auch bei Euren Buchhandlungen vor Ort erwerben. Wir vertreiben es nicht selbst, da überlassen wir die Logistik gerne dem DK-Verlag: → FRISCHE BAYERISCHE LANDKÜCHE

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Monika Schlitzer und Frau Anne Heinel sowie dem gesamten Team des DK-Verlags für die tolle Zusammenarbeit! 

Natürlich verraten wir Euch auch das Rezept der berühmten Hühnersuppe aus unserem neuen Buch. Denn ein Hühnersuppenrezept musste mit ins Buch, dies war die einzige Bedingung von Frau Schlitzer. Quasi als Erinnerung für den Start beim DK-Verlag ;)

HÜHNERSUPPE

1–2 Zwiebeln, 2 EL Rapsöl
2 Karotten, 1 Lauchstange, 200 g Knollensellerie
1 Suppenhuhn
1 TL Salz, ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
etwas Petersilie, etwas Liebstöckel

Einlage: 1 Karotte, 1 Petersilienwurzel, 1 Lauchstange

Zum Anrichten: 1 EL frisch gehackte Kräuter (zum Beispiel Bärlauch, Petersilie)

Von den Zwiebeln nur die erste braune Schale und die Wurzeln entfernen. Die Zwiebeln halbieren. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei starker Hitze 10 Min. anbraten.

Das Gemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Zu den Zwiebeln geben und bei starker Hitze 5 Min. kräftig mitbraten. Mit 2 l kaltem Wasser aufgießen.

Das Suppenhuhn, Gewürze und Kräuter hinzufügen. Einmal aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 Std. 20 Min. kochen (hängt von der Größe des Huhnes ab).

Die fertige Brühe durch ein feines Sieb abgießen. Das Huhn etwas abkühlen lassen. Die Haut entfernen, das Fleisch von den Knochen lösen und bei Bedarf etwas zerpflücken.

Karotte und Petersilienwurzel schälen, den Lauch putzen und waschen. Das Gemüse in feine Streifen schneiden. In einem Topf etwas abgeseihte Brühe aufkochen und das Gemüse darin bei mittlerer Hitze etwa 5  Min. bissfest garen.

Hühnerfleisch und Gemüse in die heiße Hühnerbrühe geben und mit Kräutern bestreut auf vier Teller verteilen.

 

Das Rezept für die kleinen Knödel als Suppeneinlage findet Ihr gleich im Anschluß:

Brezen-KASPRESSKNÖDEL auf Gemüse

Knödel: 6 Brezen vom Vortag, 200 ml Milch, 2 EL frisch gehackte Wildkräuter
150 g Bergkäse, 4 Eier, ½ TL Salz, ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2–3 EL Butterschmalz

Gemüse: 2 Karotten, 1 kleiner Kohlrabi, 300 g Brokkoli
2 EL Butter
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
200 g Schmand

Die Brezen in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch in einen Topf geben und mit den Kräutern leicht erwärmen, dann mit einem Stabmixer pürieren. Über die Brezen geben und 20 Min. ziehen lassen.

Den Käse in kleine Würfel schneiden. Mit Eiern, Salz und Pfeffer zu den Brezen geben und alles gut verkneten. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse 8–10 Knödel formen, diese flach drücken. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Knödel darin bei mittlerer Hitze 10–12 Min. von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Karotten und Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Den ​Brokkoli waschen, putzen und in Röschen zerteilen. In einer zweiten Pfanne bei mittlerer Hitze die Butter zerlassen und das Gemüse darin 5 Min. andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Brühe dazugeben und das Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. bissfest garen. Zum Schluss den Schmand unterrühren.

Die Kaspressknödel auf dem Gemüse anrichten.

Tipp: Alternativ aus der Brezenmasse kleine Bällchen formen und diese rundum goldbraun ausbacken. Als Einlage für die Hühnersuppe verwenden :)