Peiting hat's geschafft!

Unser Heimatort wurde letztes Jahr als Genussort ausgezeichnet und dazu hatten wir gemeinsam mit Andrea Deibler eine schöne Idee: Wir haben Josefine Huber, sie ist Fachlehrerin an der Peitinger Mittelschule, gefragt, ob sie nicht mit ihren Schülern ein Genussmenü kochen würde. Nachdem auch das OK von der Schulleitung kam, ging es los mit den Vorbereitungen. Was kann gekocht werden, damit möglichst viele Zutaten von den örtlichen Produzenten stammen und die Schüler auch mit den Gerichten klar kommen? Selbstredend, dass wir da einiges in petto hatten und gleich die Rezepte für die Magentratzerl und die Nachspeise vorlegten. Den köstlichen Peitinger Rouladenbraten haben wir extra für diesen Tag kreiert.
Die SchülerInnen haben so was von fleißig mitgemacht, gemeinsam mit ihrer Lehrerin die Menü-Karten erstellt und natürlich gekocht. Das waren dann Zutaten für über 50 Personen und wir haben sie dabei selbstverständlich unterstützt.
Wie alles gelaufen ist, könnt ihr im Artikel nachlesen …

Räucherfischtratzerl

80 g geräucherte Forellenfilets
2 EL Kräuter, 1 TL Meerrettich, Salz, Pfeffer,
150 g Frischkäse
Brotscheiben

Die Fischfilets grob zerkleinern. Mit Kräutern, Meerrettich und Gewürzen zum Frischkäse geben und pürieren. 1 Std. kühl stellen.
Die Fischcreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die Brotscheiben spritzen.

Erdäpfelkas blau

250 g Blauer Schwede oder Roter Kardinal,
1 rote Zwiebel, 80 g weiche Butter, 4 EL Schmand
Salz, Pfeffer, Majoran
Brotscheiben, Schnittlauch

Die Kartoffeln in der Schale weich kochen. Schälen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Die Kartoffeln und die Zwiebel mit den restlichen Zutaten verrühren. Pikant würzen und 3 Std. kühl stellen.
Zum Servieren in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Brotscheiben spritzen. Mit Schnittlauch garnieren.

Peitinger Rouladenbraten

8 Rindsrouladen, Salz, Pfeffer, 4 EL Kräutersenf
2 Zwiebeln, 8 Essiggurken, 20 Scheiben roh geräuchertes Wammerl,
500 g Leberkäsebrät

Die Rouladen würzen und jeweils auf einer Seite mit dem Senf bestreichen.
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Essiggurken längs in Scheiben schneiden.
Zuerst ein paar Zwiebelscheiben in eine gefettete Auflaufform geben. Anschließend alle Zutaten abwechselnd in die Form schichten. Den Abschluss sollten die restlichen Wammerlscheiben bilden.
Den Braten zuerst zugedeckt ca. 50 Min. bei 190 °C (170 °C Heißluft) im Backofen garen.
10 Min. vor Garende die Abdeckung entfernen.

Peitinger Rahmspeis

für 4 Personen

6 Blatt Gelatine
400 g Sahne, 50 g Puderzucker, Mark 1 Vanilleschote
200 g Quark (20 %)
2 Äpfel, 1 EL Butter, 2 EL Zucker, 100 ml Apfelsaft, 1 EL Speisestärke

Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Min. einweichen.
Die Sahne erwärmen. Den Puderzucker und das Vanillemark unterrühren. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Den Quark zufügen und glatt rühren.
Die Rahmspeis in Gläser füllen. Mind. 2 Std. kühl stellen.
Für die Apfelgrütze die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. In kleine Würfel schneiden und in der heißen Butter andünsten. Den Zucker darübergeben und die Äpfel damit karamellisieren. Mit dem Saft ablöschen. Die Speisestärke mit etwas Saft oder Wasser glatt rühren. Zum Kompott geben und einmal aufkochen. Abkühlen lassen.
Die Apfelgrütze über die Rahmspeis verteilen.

Tagged on: